Header

Juni 2009, Hofgut Oberfeld, Darmstadt

KirschGärten

“Kirschgärten” konfrontierte als ortsbezogenes Theaterprojekt eine Bearbeitung von Tschechows Klassiker „Der Kirschgarten“ mit der Realität des Spielortes. Das Hofgut Oberfeld verfolgt die Begegnung von integrativer Behindertenbetreung und ökologisch-dynamischer Landwirtschaft. Wir bespielten dort in vier Akten die drei Etagen des leerstehenden Kuhstalls und den dahinter liegenden Garten auf dem am Stadtrand Darmstadts liegenden Hofgut.

Die Schauspieler spielten Tschechows Stück in drei Blöcken, die Gregor Siber aus dem von Thomas Brasch zugespitzten Material des Stücks heraus sortiert und neu angeordnet hat. An Tschechows Text interessierte uns besonders die künstlich überhöhte Sprache. In unserer Inszenierung bedienen sich die Schauspieler der großen Worte, als wären es Zitate aus einer fernen literarischen Vergangenheit, aufbewahrt, um in eben diesem Moment auf der Bühne eingesetzt zu werden. Das Theatermittel Sprechen wird als weltfremdes Philosophieren ironisch ausgestellt: Tschechows Text verleitet nicht mehr zur Simulierung einer Bühnenrealität, wie noch bei Stanislawski, sondern dient als situatives Absprungbrett für spielerische Handlungen.

Die Figuren legten wir als „Doppelgänger“ berühmter Persönlichkeiten an. Durch diese Verkleidung bot sich für die Schauspieler die Möglichkeit, Manierismen der Vorbilder in ihr Spiel einzubauen. Entsprechend wurde das geschehen in ein stark stilisiertes, modellhaftes Umfeld versetzt. Zentrales Bühnenelement war eine alle drei Etagen verbindende 17m hohe Rakete. Die räumlichen Gegebenheiten in den verschiedenen Etagen und im Garten nutzten wir um jeweils  unterschiedliche Spielsituationen und Spielweisen zu herzustellen.

Koproduktion mit dem Staatstheater Darmstadt und der Initative Domäne Oberfeld e.V., in Kooperation mit der Heydenmühle

Mit: Anne Bommer, Julius Bornmann, Folkert Dücker, Sebastian Harreus, Sven Hussock, Sonja Isemer, Dietrich Kuhlbrodt, Sophie Lochmann

Jonas Zipf (Regie), Gregor Siber (Text), Samuel Hof und Julia Wallner (Bühne / Kostüme), Nina Malotta (Assistenz Bühne / Kostüm; Maske) Vishni Projekt (Musik), Julia Huber (Produktionsleitung), Markus Niessner (ÖA, Grafik), Roman Scheffner (Technische Leitung)